Ein SPL-Original im neuen Design: Transient Designer 4 Mk2 – ab heute erhältlich

0

SPL präsentiert die neueste Generation des legendären Transient Designers – den SPL Transient Designer 4 Mk2. Er verfügt über die gleichen bewährten Processing-Qualitäten wie sein Vorgänger – hat aber ein neues Design und auf Grund der Vollaluminium-Knöpfe eine noch bessere Haptik. Der Transient Designer 4 Mk2 bietet vier Transient-Designer-Kanäle in einem 19″-Gerät. spl-transient-Designer-4-mk2-frontMit dem SPL Transient Designer wurde im Jahre 1998 eine neue Gattung von Dynamikprozessoren erschaffen. Die pegelunabhängige Bearbeitung des Ein- und Ausschwingverhaltens von Audiosignalen hat die Musikproduktion nachhaltig revolutioniert.

Mit dem Transient Designer ist es möglich, die Hüllkurven von Audio-Signalen pegelunabhängig zu bearbeiten. Transienten beschleunigen oder verlangsamen, Ausschwingzeiten verlängern oder verkürzen – und das mit nur zwei Reglern: Attack und Sustain!

Der Transient Designer 4 Mk2 wird, wie alle SPL-Geräte, in der eigenen Fertigung in Niederkrüchten am Niederrhein gefertigt. Alle Bauteile werden in Durchsteckmontage (THT) auf den Platinen verbaut, damit die bestklingendsten Komponenten verwendet werden können.

Preis und Verfügbarkeit

Der unverbindliche Verkaufspreis für den SPL Transient Designer 4 Mk2 ist:
1.159 Euro (inklusive 19 % Mehrwertsteuer)
Der SPL Transient Designer 4 Mk2 ist ab dem 23. Januar 2023 erhältlich.

Weitere Informationen zum SPL Transient Designer 4 Mk2 gibt es auf der Produktseite: spl.audio/td4-mk2

spl-transient-Designer-4-mk2-anschluesse

Über SPL

Seit über 35 Jahren entwickelt SPL professionelle Audiotechnik für die Musik-, Film-, Multimedia- und Rundfunk-Branchen. SPL-Produkte erfreuen sich weltweit einer hohen Reputation sowohl für innovative und benutzerfreundliche Konzepte als auch für einzigartige Leistungsmerkmale. Zu den herausragenden Entwicklungen gehören zum Beispiel das patentierte Vitalizer®-Klangoptimierungsverfahren, der erste pegelunabhängige Dynamikprozessor Transient Designer, das Atmos 5.1 Mikrofonierungssystem, sowie die Phonitor-Kopfhörerverstärker und die kompakten Monitor-Controller und Kanalzüge.

Die analoge Signalverarbeitung wurde mit der Entwicklung des SUPRA-Operationsverstärkers qualitativ über das Niveau der besten digitalen Signalverarbeitung gehoben. Der mit einer unübertroffenen Betriebsspannung von 120 Volt arbeitende OP fand zunächst Anwendung in den MMC Mastering-Konsolen. Mittlerweile ist die 120V-Technologie zu einem grundlegenden Qualitätsmerkmal vieler SPL-Produkte geworden und bildet die Basis für alle Geräte der SPL Mastering-Serie sowie auch für verschiedene Geräte aus der SPL Studio-Linie, wie dem 120V-Technologie-Mikrofonvorverstärker Crescendo. In der SPL HiFi-Serie „Professional Fidelity” erhielt diese Technologie unter dem Namen VOLTAiR Bekanntheit.

Die Zusammenarbeit mit der deutschen Firma Brainworx führte zu der Entwicklung der Analog Code®-Plug-Ins, welche auf der digitalen Ebene die hohen Qualitätserwartungen erfüllen, die mit allen SPL-Produkten verbunden sind. SPL ist Mitglied der Plugin Alliance.

Sound Performance – Made in Germany

Kontakt

SPL electronics GmbH
Sohlweg 80
41372 Niederkrüchten

Tel.: +49 (0) 2163 98340
Fax: +49 (0) 2163 983420
Mail: info@spl.audio
Web: www.spl.audio

Quelle: PRESSEMITTEILUNG der SPL electronics GmbH

SPL im Test bei den HiFi-IFAs

About Author

Vom HiFi-Virus als Jugendlicher infiziert ist HiFi + HighEnd seither Teil meines Lebens. Forenerprobt, als freier Autor und bei den HiFi-IFAs ist mein Motto: Alles kann nichts muss. Die Freude am HiFi und der Musik zählt.

Comments are closed.