Mitteldeutsche HiFi-Tage – Das HiFi-Schaufenster

0

Bereits zum dritten Mal fanden sie statt, die Mitteldeutsche HiFi-Tage in Leipzig. Zum zweiten Mal in den Räumen der alten Handelsdruckerei. Ungefähr 3.000 Besucher aller Alterschichten schlenderten durch die Räume und genossen, wie auch wir, die angenehme Atmosphäre sowie die Ausstellungen von 120 HiFi-Marken.

Nebenbei bemerkt. Leipzig ist eine Reise wert. Historie und Kultur sind ein anregendes Rahmenprogramm zur Parallelwelt der HiFi-Messe. Wir haben uns beispielsweise mit einem Besuch im Bach Museum eingestimmt. Ein Besuch beim Schöpfer dessen, wofür viele Musik Liebhaber den ganzen HiFi-Zirkus so engagiert und liebevoll betreiben 😉

Das Team der Mitteldeutsche HiFi-Tage 2018

Das schlagkräftige und sympathische Team der Mitteldeutschen HiFi-Tage. Bild: Eric Kemnitz

Im HiFi-Schaufenster geht es, wie der Name ja schon sagt, um Gesehenes. Teilweise wurde bei unseren Schaufenster-Ausstellern zwar schon vorgeführt. Die Räume waren allerdings recht schmal. Daher wäre es aus meiner Sicht unfair, in diesen Fällen etwas zum Klang zu schreiben. Einen Querschnitt mit Höreindrücken findet ihr dann in unserem Messe-Rundgang. Was wir gesehen haben? Jede Menge hochwertiges HiFi und Zubehör, das Lust auf Mehr macht.


Acoustic Signature in Leipzig

Acoustic Signature. Bild: B. Weber

Rein ins Gewühl der Mitteldeutschen HiFi-Tage 2018. Wie bei eigentlich jedem Messebesuch sucht das Auge im unbekannten Gewusel Halt am Bekannten. Kaum drin, erspähe ich Acoustic Signature in beruhigend klassischem HiFi in Gestalt von formschönen Plattenspielern. Okay, zu Bachs noch klassischeren Zeiten gab es noch keine LPs, aber J.S. – dessen Hinterlassenschaften wir grad noch im Leipziger Bach-Museum bestaunen durften – hätte bestimmt seine wahre Freude daran, seine Werke aus der Vinyl-Konserve von diesen Pretiosen hören zu können…


Der neue Plattenspieler Rega Planar 8 auf den Mitteldeutschen HiFi-Tagen

Rega Planar 8. Bild: B. Weber

Gar nicht klassisch, sondern brandneu und super reduziert der Plattenspieler Rega Planar 8 mit dem Tonarm RB 880, dem Tonabnehmersystem Apheta-2 sowie der Neo-PSU für 3.399 Euro. Nur wurde er leider nicht vorgeführt, schaaade!!!


TAD Excalibur Red und Gold

Die neuen MC-Tonabnehmer von TAD Excalibur. Bild: B. Weber

Ebenfalls neu beim TAD Audiovertrieb die MC-Tonabnehmer Excalibur Red und Gold, welche das erfolgreiche Trio der bisherigen Modelle Excalibur Blue, Green und Black zum Quintett erweitern.


Thomas Fenn Music vom Schallplatten-Vertrieb

Thomas Fenn vor einer Auswahl seiner LPs. Bild: B. Weber

Wo wir gerade beim Thema Analog sind, darf ein Fachmann wie Thomas Fenn vom gleichnamigen Fenn-Music Vertrieb natürlich nicht fehlen. Eine tolle Auswahl des Medium LPs hatte er dabei. Und da wir im gleichen Hotel residierten, konnten wir bei den morgendlichen Frühstücken interessante Gespräche mit ihm führen.


Dgtitter Plattenwaschmaschine

Plattenwaschmaschine Degritter mit Ultraschall. Bild: B. Weber

Und für den unwahrscheinlichen, aber unsäglichen Fall, dass dem Vinyl-Liebhaber dann beim morgendlichen Frühstück der Kaffee über die frisch erstandene Schallplatte laufen sollte: MHW-Audio hat eine große Auswahl an Plattenwaschmaschinen. Auf den Mitteldeutschen HiFi-Tagen wurde die neue Waschmaschine „Degritter“ für 2.650 Euro vorgeführt. Diese reinigt die Schallplatten ohne die Rillen mit Bürsten, Rollen oder Sonstigem zu malträtieren. Lediglich mit Reinigungsflüssigkeit, Ultraschall und Föhn wird hier gearbeitet.


Supra Cables in Leipzig

Am Stand von Supra Cables. Bild: B. Weber

Auf dem Weg über die Mitteldeutschen Hifi Tage bin ich nicht nur über Vinyl und Co. sondern auch über unseren alten Bekannten Geko HiFi gestolpert. Nur Gerd Kopistecki war nirgends auszumachen. Hm, scheinbar war nicht nur ich auf der Suche nach Gerd, der immer für ein nettes Schwätzchen zu haben ist…


Cocktail Audio XPro 45 auf den Mitteldeutschen HiFi-Tagen 2018

Cocktail Audio XPro 45 mit Audovector. Bild: B. Weber

So schlenderte ich dann weiter und hielt bei Richard Schülein von Cocktail Audio auf ein Schwätzchen an. Richard hatte die ganze Palette seiner Streamer und Server dabei. Cocktail Audio X 14Sogar den neuen Boliden Cocktail Audio X45 pro für 4.999 Euro. Der X45 pro beinhaltet einen Streamer, einen Server und eine Vorstufe. Auf dem Stand klemmten zum Beispiel ein paar aktive Audiovector dran. So einfach gehen moderne Medien.

Cocktail Audio kann mit dem X14 für 699 Euro auch günstig musizieren. Streamen, Tidal und Co, Verstärken, alles das kann diese kleine Wunderkiste. Und Festplatten lassen sich auch noch einbauen, lediglich ein externes USB-CD/DVD-Laufwerk braucht man noch.


WOD HiFi-Vertriebe

Unten der Vollverstärker Thrax, weitere Elektronik von Northstar und die Lautsprecher von Rosso Fiorentiono. Bild: B. Weber

Nicht weit entfernt ging es dann bei WOD Audio mit Einsen und Nullen weiter. Als Verstärker mit integriertem D/A-Wandler diente der Thrax, den es in verschiedenen Ausbaustufen ab 10.000 Euro gibt. Die Qualitäten des Thrax durfte der hochglänzende Standlautsprecher Rosso Fiorentino certaldo hier kund tun.


Harbeth Lautsprecher

Harbeth und Creek. Bild: B. Weber

Bei Input Audio spielten als Lautsprecher die Harbeth M30.2 in der 40th Anniversary Version für 4.550 Euro (In 2018 wird man von Jubiläen verfolgt…), angetrieben vom Vollverstärker Creek 50A für 998 Euro. Gespielt wurde vom CD-Player/DAC Creek Evolution 100CD und dem Plattenspieler Starter mit TecnoWeight, beide Geräte für jeweils 1.600 Euro erhältlich.


Como Radio wie Tivoli Audio mit Bleutooth, Streamer

Como Audio „Küchenradio“. Bild: B. Weber

Das Design dieser „Küchenradios“ kommt euch bekannt vor? Mir ging es ähnlich! Tivoli Audio? Fast! Como Audio präsentiert von NT-Global! Der Entwickler ist der selbe wie bei Tivoli, das Rentendasein war ihm zu langweilig! Bluetooth, Streamig per DLNA, analoge sowie digitale Eingänge und dazu auch noch UKW, Respekt! Bis zu 5 dieser schnuckeligen Geräte lassen sich kabellos miteinander verbinden. Ab 399 Euro geht es hier los.


So weit das HiFi-Schaufenster. Weiter geht es hier mit unseren Klangeindrücken aus Leipzig.

About Author

Aufgewachsen in der Blütezeit des HiFi mit Telefunken Allegretto TS 2020 nebst einem Dual 1228 mit Reibradantrieb und Wechsler. Damals die Technik des Duals bestaunt, heute denkt man mit Grauen daran, wie die Schallplatten aufeinandergefallen sind...

Comments are closed.