iFi Audio xDSD Gryphon – mobiler Kopfhörerverstärker mit D/A-Wandler

0

Neuheit: iFi Audio xDSD Gryphon - mobiler Kopfhörerverstärker mit D/A-Wandler

Das Produktsortiment von iFi Audio umfasst einige außergewöhnliche D/A-Wandler/Kopfhörer-
Verstärker, dennoch stellt die neueste Lösung eine Besonderheit dar. Das Unternehmen bewirbt den neuen iFi Audio xDSD Gryphon als „A HiFi System in your pocket“.

Mit dem neuen xDSD Gryphon stellt iFi Audio den Nachfolger des beliebten xDSD und des xCAN vor
und erweitert sein umfangreiches Produktsortiment im Bereich der mobilen Audio-Geräte. Einmal
mehr handelt es sich beim xDSD Gryphon um einen D/A-Wandler mit integriertem Kopfhörer-
Verstärker, ausgestattet mit einem leistungsstarken Akku für den mobilen Einsatz.

Der xDSD Gryphon kommt in dem für die xSerie typischen 215 g leichtem Aluminiumgehäuse und ist
mit seinen Abmessungen von 173 x 75 x 19 mm größer als seine Vorgänger.

Mit dem xDSD Gryphon setzt iFi Audio die Messlatte, in Ausstattung und Flexibilität portabler D/A-
Wandler/Kopfhörerverstärker, hoch. Er beinhaltet neben den hervorragenden Wandlern von Burr
Brown eine vollsymmetrische analoge Ausgangsstufe sowie das aus dem neuen GO blu bekannte
Qualcomm QCC51XX Bluetooth 5.1 Modul. Dabei sind alle Funktionen voneinander getrennt in
separate Baugruppen und auf maximale Leistung optimiert.

Auffallend ist die vielfältige Anschlussmöglichkeit. So besitzt der xDSD Gryphon neben dem USB3.0
(USB-C) und S/PDIF, einen Bluetooth 5.1 Eingang. Wird kein digitales Signal an einem der Eingänge
erkannt, werden die analogen Ausgange zu Eingängen, wobei Sie hier die Wahl zwischen 3,5 mm
Klinke und 4,4mm Pentaconn haben.

Dank des neuen 16-Kern XMOS Prozessors und iFi’s optimierter Firmware verarbeitet der xDSD
Gryphon über die USB-Schnittstelle Audiodateien in PCM mit bis zu 32 Bit und 768 kHz, DXD384 kHz
und nativ DSD512. Hinzu kommt, dass der XDSD Gryphon ein vollwertiger MQA-Decoder ist und
Daten bis zu 384 kHz verarbeitet.

Über die S/PDIF Schnittstelle verarbeitet der xDSD Gryphon Audiodateien in PCM mit bis zu 24 Bit
und 192 kHz sowie DSD over PCM (DoP).

Neuheit: iFi Audio xDSD Gryphon - mobiler Kopfhörerverstärker mit D/A-Wandler und BluetoothDas neue Bluetooth 5.1 Modul unterstützt alle gängigen Datenformate wie SBC, AAC, aptX LL, LDAC
sowie aptX Adaptive und aptX HD. Damit ist eine Signalübertragung über Bluetooth bis hin zu 24 Bit
96 kHz möglich.

Der neue xDSD Gryphon weist eine symmetrisch aufgebaute Ausgangsstufe auf, die eine Leistung von
1000 mW an 32 Ohm liefert. Mit einer Ausgangsspannung von 6,7 Volt können Sie leistungshungrige
Kopfhörer mit Leichtigkeit betrieben. Zum Anschluss der Kopfhörer stehen ein symmetrischer 4,4
mm Pentaconn sowie ein 3,5 mm Klinken-Anschluss zur Verfügung, wobei letzterer als S-Balanced
Anschluss ausgeführt ist. Um hochempfindliche In-Ear Kopfhörer zu betreiben, verfügt der xDSD
Gryphon über einen zuschaltbaren iEMatch, der die Wiedergabe auf höchstem Niveau frei von
Rauschen garantiert.

Natürlich enthält der xDSD Gryphon die analoge Klangregelung XBass II und XSpace. Diese helfen
Ihnen, das Hörerlebnis Ihren Bedürfnissen bzw. Ihrem Kopfhörer anzupassen.

Der xDSD Gryphon verfügt auf der Stirnseite über einen Multifunktion-Drehgeber und ein paar
Taster. Dezent ins Gehäuse integriert wurde ein OLED Display, welches alle relevanten Informationen
klar ablesbar bereithält. Hier setzt iFi Audio auf die SilentLine Technology, welche keine negativen
Auswirkungen des Displays auf die Signal Verarbeitung zulässt. Natürlich können Sie das Display auf
Wunsch deaktivieren.

Preis und Verfügbarkeit

Der xDSD Gryphon ist ab Anfang Dezember lieferbar und kostet 599 €


Vertrieb

WOD Audio
Westendstr. 1a
61130 Nidderau

Tel. +49 (0) 6187 900077
Mail: info@wodaudio.de
Web: www.wodaudio.com

Quelle: Pressemeldung WOD Audio

About Author

Aufgewachsen in der Blütezeit des HiFi mit Telefunken Allegretto TS 2020 nebst einem Dual 1228 mit Reibradantrieb und Wechsler. Damals habe ich die Technik des Duals bestaunt. Heute denke ich mit Grauen daran, wie die Schallplatten aufeinandergefallen sind...

Comments are closed.