Velodyne Acoustics MicroVee X: ultrakompakte Tieftonpräzision

0

Die kompakten MicroVee Subwoofer vom Spezialisten Velodyne Acoustics stehen für unbestechliche Bass-Performance bei kompakten Gehäuseabmessungen. Das neue Modell MicroVee X will die Messlatte nun mit einem neu entwickelten 6,5-Zoll-Treiber und einer 800 Watt Endstufe in „Class A/B“-Bauweise abermals nach oben legen. Dabei belegt der MicroVee x eine Grundfläche von lediglich 23 mal 25 Zentimetern. Mit dabei ein DSP der neuesten Generation. Zum Preis von 1290,- Euro ab sofort erhältlich.

Velodyne-Acoustics-microvee-x-lifestyle

Details entnehmt der Pressemeldung von Velodyne Acoustics:

Der Subwoofer-Spezialist Velodyne Acoustics präsentiert mit dem MicroVee X die neueste Generation seines kompakten Tieftonwunders. Stand die bewährte Konstruktion mit zwei Passivmembranen und einem ultrastabilen Metallgehäuse schon bisher für eine faszinierend druckvolle Basswiedergabe bei erstaunlich kompakten Abmessungen, so bietet der MicroVee X mit neuem Treiber und audiophiler Class-A/B-Verstärkung ein noch präziseres Tieftonerlebnis.

Überarbeitete Treiber

Wie schon in den bisherigen kleinformatigen Subwoofern von Velodyne Acoustics arbeitet auch im MicroVee X ein 6,5 Zoll großes Chassis mit zwei seitlich angeordneten Passivradiatoren gleichen Durchmessers zusammen. Der Treiber wurde von Grund auf überarbeitet und bringt nun stattliche 3,6 Kilogramm auf die Waage, von denen allein drei Kilogramm auf den Magneten aus Y30-Ferrit-Material zurückzuführen sind. Die Membran aus Carbon-Composite sorgt mit ihrer ultraflexiblen Sicke aus Nitrilgummi und der 2 Zoll großen Vierfach-Schwingspule aus hochreinem Kupfer für höchste, verzerrungsfreie Präzision bis in den tiefsten Basskeller.

High-Fidelity Class-A/B-Verstärker

Der Class-A/B-Verstärker des neuen MicroVee X schöpft seine 300 Watt RMS und 800 Watt Spitzenleistung aus nicht weniger als vier massiven 180 Volt MOSFET Transistoren mit 34 Ampere Stromlieferfähigkeit und steht damit technologisch in bester Tradition klassischer High-Fidelity-Endstufen der höchsten Güteklasse. Die Integration eines solchen Kraftpaketes in einem derart kompakten Gehäuse stellt höchste Anforderungen an die Stromversorgung, und lässt keinen Platz für Kompromisse. Das hocheffiziente Schaltnetzteil basiert ebenfalls auf zwei MOSFET Transistoren mit einer Kapazität von 17 Ampere und 650 Volt.

Analog Devices DSP für beste Performance und komfortable Bedienung

Für beste Performance unter allen Betriebsbedingungen haben die Entwickler von Velodyne Acoustics den MicroVee X mit einem hochmodernen DSP von Analog Devices ausgestattet. Mit speziell angepassten Equalizer- und Limiter-Settings sorgt dieser nicht nur für beste akustische Eigenschaften, sondern auch für komfortable Anpassbarkeit an den jeweiligen Einsatzort. Polarität, Lautstärke und Aktivität der internen Frequenzweiche lassen sich über die elegante mitgelieferte Fernbedienung bequem vom Hörplatz aus justieren. Dabei muss der MicroVee X nicht einmal zu sehen sein: Das mitgelieferte „Remote Eye“ ermöglicht mit seinem drei Meter langen Kabel einen ungestörten Empfang, auch wenn der Subwoofer selbst unauffällig unter einem Möbelstück Platz gefunden hat.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Mit seinem ultrakompakten Format integriert sich der MicroVee X nahtlos in jede Wohnlandschaft und liefert dennoch jene druckvolle Bass-Präzision, die Subwoofer von Velodyne Acoustics legendär gemacht hat. Dabei sind seine Einsatzmöglichkeiten nahezu unbegrenzt: Die RCA-Anschlüsse für Input und Loop-Through ermöglichen eine problemlose Installation in Verbindung mit einem herkömmlichen Zwei-Kanal-Setup und sind mit einer Aussteuerbarkeit von bis zu vier Volt mit Consumer- als auch Profi-Umgebungen kompatibel. Darüber hinaus stehen ein LFE-Eingang sowie Lautsprecherklemmen zum Betrieb mit externen Endstufen zur Verfügung. Für beste Performance in Verbindung mit ausgefeilten Multi-Kanal-Systemen lässt sich die interne Frequenzweiche per Fernbedienung abschalten.

Velodyne-Acoustics-microvee-x

Preis und Verfügbarkeit

Der Velodyne Acoustics MicroVee X ist in den Farben Schwarz oder Weiß ab sofort im autorisierten Fachhandel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 1290,00 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Websiten

www.velodyneacoustics.com
www.audio-reference.de

Das Unternehmen Velodyne Acoustics

Meister der tiefen Töne: Seit über 40 Jahren treibt Velodyne Acoustics die Entwicklung des Subwoofer-Konzepts mit innovativen Technologien voran. Schon 1983 stellte Velodyne Gründer David Hall den Markt mit einem Patent auf den Kopf, das eine lautere, tiefere und dabei verzerrungsärmere Wiedergabe ermöglichte. Weitere Innovationen folgten, darunter auch 2003 der weltweit erste DSP-gesteuerte Subwoofer. Heute begeistert Velodyne Acoustics die Anhänger von HiFi- und Heimkino-Klanggenuss mit flexiblen, an jeden Aufbau anpassbaren Systemen, die dabei äußerst benutzerfreundlich und einfach zu bedienen sind. Die Digital Drive Plus Serie gilt unter Kennern als Maßstab für das, was heutige Subwoofer leisten können. Kein anderer Hersteller hält so viele Patente im Subwoofer-Bau – und jedes dieser Patente steht ganz im Dienste der perfekten Tieftonwiedergabe.

Kontakt

Velodyne Acoustics GmbH
Alsterkrugchaussee 435
22335 Hamburg
Tel.: 040 / 238 307 – 880
Fax: 040 / 238 307 – 899
E-Mail: info@velodyneacoustics.com

Quelle: Pressemitteilung Velodyne Acoustics

About Author

Vom HiFi-Virus als Jugendlicher infiziert ist HiFi + HighEnd seither Teil meines Lebens. Forenerprobt, als freier Autor und bei den HiFi-IFAs ist mein Motto: Alles kann nichts muss. Die Freude am HiFi und der Musik zählt.

Comments are closed.