Gpinto ON, Zurück in die Zukunft?

Kompaktanlage All in Onde

So etwas habe ich zuletzt in den Siebzigern bei meinen Großeltern gesehen!!! Nur waren die “Kompaktanlagen” der damaligen Zeit doch einiges größer.

Hier ist wirklich alles drin: Plattenspieler mit MM- und MC, eine Röhrenvorstufe mit Digitalendstufe in mehreren Leistungsstufen, 2 analoge Eingänge, Digitaleingänge 1 Coax, 2 optisch und USB-B, die Auflösung bis 192/24 und auch noch Bluetooth aptx. Fehlt wirklich nur noch ein Streamer. Das ganze ab 3.000,- €.

Dei weißen “Knöpfe” sind unter anderem Drehregler für die Quellenwahl und Lautstärke.

High End 2016 GPinto 02

Hören konnte man hier leider nur unter erschwerten Bedingungen in der großen Halle 4 U12/V11. Dafür aber

6 von 6 Ideenpunkten

 

Über B. Weber (Arkoudi) 129 Artikel
Aufgewachsen in der Blütezeit des HiFi mit Telefunken Allegretto TS 2020 nebst einem Dual 1228 mit Reibradantrieb und Wechsler. Damals die Technik des Duals bestaunt, heute denkt man mit Grauen daran, wie die Schallplatten aufeinandergefallen sind... Hörraum ist das Wohnzimmer mit ca. 20 qm. Boden mit Korklinoleum sowie vor der Anlage ein hochfloriger Teppich mit ca. 6 qm. Als Diffusoren fungieren einige Bücher- und CD-Regale. Hinter dem Hörplatz ein selbstgebautes Akustikbild an der Wand.

1 Kommentar

  1. Eine wirkleicht tolle Idee. Der Vinyl iMac. All in One.
    Optisch gelungen, nur gehört habe ich ihn nicht.
    Auch von mir 6 von 6 Ideenpunkte.

Kommentare sind deaktiviert.