Inklang Audio: Frequenzweichen Upgrade

0
Frequenzweiche des Stand Lautsprecher Inklang Audio 17.5

Frequenzweiche des Standlautsprecher Inklang Audio 17.5

Thomas Carstensen von Inklang Audio liebt Qualität und audiophilen Musikgenuß auf Topniveau. Beginnend mit den Modellen 10.2 und 17.5 AdvancedLine steigerte er laut seiner Aussage die Qualität seines optionalen Frequenzweichen Upgrades auf ein Niveau, wie es selbst in deutlich höheren Preisklassen kaum zu finden sei.

War das bisherige Upgrade bereits wesentlich über Marktstandard, habe er die Layouts nochmals verbessert und bietet dem Hörer die neueste Bauteiletechnologie des Kölner High-End-Perfektionisten Raimund Mundorf auf seinem ReferenzUpgrade 2.0.

Ein weiteres Highlight: Der Aufpreis für das ReferenzUpgrade bleibt unverändert.

Die konsequente Weiterentwicklung des ReferenzUpgrade braucht erstklassiges Knowhow und Verständnis für das gewünschte Ergebnis auf Augenhöhe. Der Kölner Weichenhersteller Mundorf beliefert INKLANG seit Produktionsstart mit den Serien- und Referenzweichen für alle AdvancedLine Modelle.

VERLUSTFREIE SIGNALÜBERTRAGUNG

Im Auge hat Inklang Audio die sogenannte Mikrofonie, die mechanische Anregung von elektrischen Bauteilen auf der Weiche, die durch den Wechselstrom des Musiksignals entsteht. Der Wechselstrom rege insbesondere Spulen und Kondensatoren zur Vibration an. Diese Vibration induziere Ströme, die im ursprünglichen Musiksignal nicht enthalten waren und das Klangbild durch Verzerrungen verunreinigen.

Bereits auf Ebene der Serienweiche nimmt Thomas Carstensen sich dieses Problems an und platziert die Weichen innerhalb der Lautsprechergehäuse in separaten, luftdichten Kammern. Sehr stramm gewickelte Spulenkörper und audiophile, handvergossene Folienkondensatoren sind schon in der Serienausstattung aller Modelle zu finden.

Mit dem neuen ReferenzUpgrade 2.0 sei die unerwünschte Mikrofonie vollständig ausgeschlossen. Im Signalweg setzt Inklang neueste MCap Supreme Evo Öl Folienkondensatoren ein. Besonders sind die bauartbedingten sehr kurzen Signalwege, die eine verlustfreie Signalweiterleitung über die Folien des Kondensators ermöglichen. Mit der Supreme-Wickeltechnik werden zwei Folienwickel so ineinander verschachtelt und handvergossen, dass sich die Induktivität beider Wickel gegeneinander aufhebt. Dank der Ölimprägnierung der aluminium-bedampften Folien werde eine nochmals gesteigerte Präsenz und Dynamik erreicht.

Stand Lautsprecher Inklang Audio 10.2 Frequenzweiche

Frequenzweiche der Inklang Audio 10.2 AL

SPULENWICKEL VOLLSTÄNDIG VERBACKEN

Für den Teil der erforderlichen Spulen kommen ausschließlich Luftspulen zum Einsatz, die zusätzlich verbacken werden.

Der massive Runddraht der Spule ist mit einer zusätzlichen Lackschicht überzogen. Diese wird nach dem Wickeln durch einen Stromstoß zum Schmelzen gebracht. Beim Erkalten verklebt der Lack die einzelnen Windungen perfekt miteinander. Diese können nun nicht mehr vibrieren, so daß das Originalsignal effektiv erhalten bleibt.

Sind auf der INKLANG Serienweiche bereits die hochwertigen Metalloxid-Widerstände im Einsatz, finden sich auf der ReferenzUpgrade 2.0 Supreme-Widerstände mit aufwändigen bifilaren und handvergossenem Aufbaus der Widerstände.

www.inklang.de

Quelle: Pressemeldung Inklang Audio

 

About Author

Aufgewachsen in der Blütezeit des HiFi mit Telefunken Allegretto TS 2020 nebst einem Dual 1228 mit Reibradantrieb und Wechsler. Damals die Technik des Duals bestaunt, heute denkt man mit Grauen daran, wie die Schallplatten aufeinandergefallen sind...

Comments are closed.