SDHT 2018: KEF stellt die neue R-Serie vor

0
KEF R550 mit Lyngdorf

KEF R5 mit Lyngdorf. Bild: B. Weber

KEF R5 in WeissBei KEF war unser Undercover Agent auf Anhieb sehr erfolgreich! In gleich zwei Räumen gab es hier auf den Süddeutschen HiFi-Tagen die Lautsprecher der R-Serie als Weltneuheit zu sehen und zu hören. Mit dem KEF-Coax in der mittlerweile 12. Generation.

Im obigen und im linken Bild die KEF R5, die auf den ersten flüchtigen Blick fast mit der bei uns getesteten Q550 zu verwechseln war. Angefeuert wurden die R550 (2.398 €/ Paar) vom Lyngdorf Verstärker TDAI 2170. Als Quelle diente der CD-Spieler Lyngdorf CD 2. Die Lautsprecher spielten KEF-typisch bruchlos mit nicht zu ortenden Chassis. Erster Eindruck: Tolle Räumlichkeit, etwas knackiger als die Vorgänger und mit der bekannten Feinfühligkeit.

 


KEF R3 auf den Süddeutschen HiFi-Tagen

Die zweite Weltneuheit hier auf den Süddeutschen HiFi-Tagen in Stuttgart: Die KEF R3 (1.598 € das Paar, auf dem Foto der dunkle Lautsprecher außen). Als Verstärker der Stereo-Receiver Arcam FMJ SR250. Als Quelle der neue Arcam CD/SACD-Player CDS50 mit Streamingfunktion. Auch hier waren die KEF-typischen Gene nicht zu verleugnen. Eine wirklich toll zu nennende feinfühlige Auflösung ohne zu sezieren, der Bass flott und knackig.

Das war ein lohnender Besuch bei KEFs neuer R-Serie. Zu haben sind die Lautsprecher ab November 2018.

Überblick über die KEF-R-Serie 2018

Die KEF R-Serie 2018 im Überblick

 

 

 

About Author

Comments are closed.