Rega Planar 6, Brio & Elex R mit Tannoy XT 6F

0

Rega und Tannoy auf den Mitteldeutschen HiFi-Tagen LeipzigBeim TAD Audiovertrieb hörten wir auf den Mitteldeutschen HiFi-Tagen den brandneuen Rega Planar 6 mit dem MC-Tonabnehmersystem Rega Ania sowie der elektronischen Ansteuerung TT-PSU neo (Set für 1.799 €). Verstärkt wurde mit dem Vollverstärker Rega Elex R (1.199 €), der neben den 4 Hochpegeleingängen noch eine MM-Phonovorstufe besitzt. Das Ania-MC wurde über die neue Phonovorstufe Rega Fono MC (399 €) verstärkt. Weiterhin im Spiel der Vollverstärker Rega Brio (799 €) sowie der dazu passende CD-Spieler Apollo CDP (799 €). Gelauscht wurde dann über die Tannoy Revolution XT6F (1.500 €/Paar).

Der Klang

Bevor ich damit beginne: In diesem Raum eine HiFi-Anlage zum Klingen zu bringen, da gehört schon was dazu! Ca. 6 m lang, 3 m breit und über 3 m hoch. Die Anlage war vor der langen Wand positioniert, anders geht das gar nicht in so einem Raum, wir befürchteten also das Schlimmste…

Glücklicherweise war dem dann nicht so! Gut, dass sich TAD auf „kleine“ Komponenten an „großem“ Plattenspieler beschränkt hatte.

Muddy Waters LP Folk SingerQueerbeet gab es dann einiges per CD-Spieler Apollo CDP. Der Tiefton schön sauber, trocken und schnell, und tief runter ohne dabei fett zu sein. Auch die räumliche Darstellung war sehr überzeugend. Stimmen, egal ob männlich oder weiblich, hatten den Schmelz, den ich so gerne höre. Die Feinauflösung des Tannoy Concentric-Chassis hat schon was an sich, da gibt es nichts zu meckern. Die Dynamik, egal ob die Gewalt im Tiefton, oder die innere, fein und sauber abgestuft.

Weiter ging es dann gegenüber dem CDP preislich etwas unfair mit Rega Planar 6 2017. Nun, das bisherige Klangbild manifestierte und steigerte sich jetzt. Muddy Waters sang wunderbar und voller Emotionen für uns. Der Bass war jetzt leicht rund und gefällig, und trotzdem schnell, für diesen Raum sehr gut. Auch die räumliche Darstellung gelang  dem Rega Ania ausgezeichnet, alles wurde noch plastischer dargestellt. Die Feinauflösung war ein Hochgenuss, auch die Ruhe im Klangbild des Planar 6 war hervorragend. Nicht nur die Stimme von Muddy, sondern auch die weiterer Interpreten kamen sehr natürlich und emotional rüber. Selbst bei diesem kurzem Hörabstand waren die einzelnen Chassis der Tannoy XT6F Revolution nicht zu orten. Die Kombination mit dem Plattenpieler gefiel uns traumhaft!

 

Rega Planar 6

Fazit

Mit Rega und Tannoy kann man auch in kleinen ungünstigen Räumen wunderbar emotional Musik genießen. Unter Berücksichtigung der erschwerten Verhältnisse 5,7 von 6 Punkten im Klang Preisleistung.

 

About Author

Aufgewachsen in der Blütezeit des HiFi mit Telefunken Allegretto TS 2020 nebst einem Dual 1228 mit Reibradantrieb und Wechsler. Damals die Technik des Duals bestaunt, heute denkt man mit Grauen daran, wie die Schallplatten aufeinandergefallen sind...

Comments are closed.