Innuos Zen MKII Markteinführung in Deutschland

1

Bei Innuos sahen wir 3 verschiedene Musikserver, den ZEN mini, den ZEN sowie den ZENITH. Vorgeführt wurden sie uns vom Entwickler Herrn Emanuel Ey.

Die Geräte können CDs einlesen sowie die Musikdateien von anderen Datenträgern per USB und NAS importieren. Die Steuerung läuft browserbasiert über ein Tablet, Handy oder ähnliche Geräte, über die Softwareoberfläche lassen sich so die Alben und Cover bearbeiten. Das Einlesen der CDs lief zügig ab, man kann die Dateien automatisch taggen lassen oder händisch eingreifen.

Das Betriebssystem innuOS wurde von Innuos selbst entwickelt, Accurate ist implementiert. Möglich ist die Wiedergabe bis 32bit/384k- Hz, DSD 256 und MQA, die gängigen Streamingdienste sind ebenfalls vorhanden. Abgespielt wird über externe DAC bzw. Streamer per USB 2 sowie 3 und UPnP. Die Gehäuse sind sehr stabil gebaut und die internen Laufwerke schwimmend aufgehängt.

Den kleinen ZEN mini und den großen ZENITH konnten wir per Kopfhörer vergleichen. Klanglich gefallen haben sie uns beide auf ihre Art, dazu ein anderes Mal mehr. Auch die Software lief wunderbar sauber. Was mir persönlich gut gefällt, man kann diese schmucken sehr ruhig (Lüfterlos) laufenden Geräte neben der vorhandenen Anlage aufstellen und muss zum Rippen nicht zum PC rennen. Toll fand ich auch die wirklich einfache Bedienung der Softwareoberfläche.

innuos-zen-mini-chord

Innuos wurde in 2009 England gegründet, die Produktion erfolgt in Portugal. Ich finde es bemerkenswert, dass auch in Europa preisattraktiv produziert werden kann.

Ein Konzept, das mich begeistert!

www.innuos.com

ZEN mini mit Schaltnetzteil: Std (1 TB HDD): 850 € XL (2 TB HDD): 950 €
ZEN mit Linearnetzteil: Std (2 TB HDD):1800 € XL (4 TB HDD): 2100 €
ZENITH mit 3-fach Linearnetzteil: Std (1 TB SSD): 2700 € XL (2 TB SSD): 3500 € XXL (4 TB SSD): 5400 €

About Author

Aufgewachsen in der Blütezeit des HiFi mit Telefunken Allegretto TS 2020 nebst einem Dual 1228 mit Reibradantrieb und Wechsler. Damals habe ich die Technik des Duals bestaunt. Heute denke ich mit Grauen daran, wie die Schallplatten aufeinandergefallen sind...

1 Kommentar

  1. Genial und super easy zu bedienen und vor allem betriebsicher. Andere suchen ja oft nach Update/Upgrades und werden nie fertig.

    Hier auspacken, anschließen, einschalten, rippen fertig. Dann Musik in höchster Qualität geniessen.

    Schick, Minimalismus pur auf den Punkt. Wer solch ein System sucht, sollte hier zugreifen. Preislich absolut in Ordnung. Für jeden Geldbeutel was dabei.

    Von der Innovation her und allem zusammengefasst:

    6 Punkte von 6 Punkten …….ohne wenn und aber

    Dicke IFA Empfehlung !!!