Jubiläum – 10 Jahre Violectric

0

Großes Jubiläum: 10 Jahre Violectric

Das Jahr 2019 markiert eine Dekade voller klangvoller HiFi-Entwicklungen aus Konstanz: Auf der High End 2009 präsentierte das Unternehmen Lake People die ersten drei Produkte der neuen Marke Violectric. Mit den Kopfhörerverstärkern V90, V100 und V200 stellte die deutsche Firma ihre seit 1986 im professionellen Audiobereich gesammelte Erfahrung erstmals auch in den Dienst von audiophilen Privatanwendern. Im Jubiläumsjahr 2019 feiert Violectric seine zehnjährige Erfolgsgeschichte.

Violectric Kopfhörerverstärker V200AHiFi aus Konstanz, immer nah am Kunden

Schon beim ersten Auftritt auf der High End 2009 sorgte Violectric für großes Aufsehen und begeisterte Anwender wie Presse gleichermaßen mit den drei Kopfhörerverstärkern V90, V100 und V200. Die neue Marke war so erfolgreich, dass die Entwickler schon 2010 nachlegten und mit dem DAC V800 einen D/A-Wandler der Spitzenklasse präsentierten. Zum fünfjährigen Jubiläum im Jahr 2014 wurde die Garantie aller Violectric Produkte auf fünf Jahre verlängert – und ein absoluter Klassiker erblickte das Licht der Welt: Der Kopfhörerverstärker HPA V281 ist das bestverkaufte Violectric Gerät aller Zeiten. Der Erfolg von Violectric fußt nicht zuletzt auf der kundennahen Entwicklung und dem herausragenden Service. So bietet Violectric den Kunden beispielsweise an, ihre Plattenspieler auf symmetrische Outputs umzubauen. Dadurch entsteht eine perfekte Kette vom symmetrischen Signal des Tonabnehmers bis zu den ebenfalls symmetrischen Eingängen des Violectric Phono-Verstärkers V600.

Violectric V200 AAnniversary Edition des legendären V200

Der Kopfhörerverstärker V200 ist eine echte Legende: Vorgestellt zur Firmengründung 2009 wurde er schnell zu einem der begehrtesten und erfolgreichsten Kopfhörerverstärker aus deutscher Fertigung. Zahlreiche Testsiege unterstreichen die hohe Qualität und den überragenden Klang. Im Jubiläumsjahr bringt Violectric diesen Klassiker als „Violectric HPA V200 10th Anniversary Edition“ – kurz V200 AE – zurück. Dabei kommt die berühmte Original-Schaltung zum Einsatz: Der V200 war der Ursprung der V200-Technik, die unter anderem acht Transistoren pro Verstärker-Kanal beinhaltet und seitdem in jedem Violectric Produkt zum Einsatz kommt. Die Optik und das Gehäuse wurden für die Jubiläums-Version modernisiert und aufgewertet. So erscheint der komplette V200 AE jetzt in einem eleganten Schwarz, die Frontblende sowie die silberne Schrift im Siebdruckverfahren wurden angepasst, um das klassische Design in den Vordergrund zu stellen.

Fried Reim präsentiert das Kopfhörerverstärker-Kochbuch

Im Jubiläumsjahr 2019 präsentiert Violectric ein weiteres Highlight: Das Kopfhörerverstärker-Kochbuch aus der Feder von Mastermind Fried Reim bietet informatives und interessantes Grundlagenwissen zur Schaltungstechnik von Kopfhörerverstärkern. Darüber hinaus erläutert der Leitfaden Wissenswertes über die Entwicklungsansätze der Ingenieure von Lake People und Violectric. Zudem wird erklärt, worauf es bei der Wahl des richtigen Kopfhörerverstärkers zu achten gilt. Das Kopfhörerverstärker-Kochbuch ist auf der Webseite von cma audio zu finden:

https://www.cma.audio/Kopfhoererverstaerker-Kochbuch

Violectric V200 AE und weitere Produkte

Die Jubiläumsversion V200 AE ist ab sofort verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 1.049,00 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Informationen zum Unternehmen Violectric und den herausragenden HiFi-Produkten aus Konstanz gibt es auf der Webseite des Unternehmens auf www.violectric.de. Zudem stehen die Produkte auf der Seite des exklusiven Distributoren cma audio zur Verfügung und können im Webshop gekauft werden: https://www.cma.audio/violectric

Kontakt

cma audio GmbH
Semmelweisstraße 8
82152 Planegg

E-Mail: gmbh@cma.audio
Web: www.cma.audio
Web: www.violectric.de

Quelle: cma audio GmbH

About Author

Aufgewachsen in der Blütezeit des HiFi mit Telefunken Allegretto TS 2020 nebst einem Dual 1228 mit Reibradantrieb und Wechsler.Damals die Technik des Duals bestaunt, heute denkt man mit Grauen daran, wie die Schallplatten aufeinandergefallen sind...

Comments are closed.