Aus PURSON DAC 1 wird MERASON DAC 1 – mit deutschem Vertrieb CM-Audio

0

Die highend Digitalanalogwandler mit Namen „Purson“ heissen ab sofort „MERASON“, teilt Daniel Frauchiger, CEO von dafraud GmbH, dem Hersteller mit Sitz in der Schweiz, heute mit. Bis auf die neue Marke gibt es keine weiteren Änderungen.

Mit dem neuen Namen unterstreicht der Hersteller den Anspruch seiner Produkte, dem Klang verpflichtet zu sein. „Mera“ steht für „einzig“, „son“ für „Klang“.

dafraud wurde 2013 mit dem Ziel gegründet, Digital- und Analogprodukte mit bestmöglichem Klang zu entwickeln und zu fertigen. Alle Geräte werden in Handarbeit mit grösstmöglicher Sorgfalt in Worb, Schweiz, gefertigt und vor der Auslieferung ausgiebig getestet.

Aktuelles Produkt ist der Digitalanalogwandler Merason DAC 1. Er hebt sich durch seine hohe Musikalität ab. Von Kunden und Testern immer wieder genannt werden sein natürlicher, neutraler Klang, die räumliche Wiedergabe und die ausserordentlich hohe Detailtreue. Selbst Anhänger von Vinyl und Analogband sind beeindruckt, was Digitaltechnik mittlerweilen kann.

Weitere Informationen: https://merason.ch/

Worb, 18. März 2019

Kontakt

Daniel Frauchiger
dafraud GmbH
Bangertenstrasse 865
CH-3076 Worb
+41 33 243 28 16
daniel.frauchiger@dafraud.ch
https://dafraud.ch/


Seit März diesen Jahres ist die Firma CM-Audio Vertriebspartner von Merason in Deutschland. CM-Audio hat seinen Sitz und sein Hörstudio im rheinischen Mönchengladbach und ist zudem spezialisiert auf den Verkauf über das Internet mit kundenspezifisch geschnürten Testpaketen zum Ausprobieren in der eigenen vertrauten Hörumgebung.


Hier unser Test des ausgesprochen musikalischen MERASON DAC 1.

 MERASON - Purson DAC-1. High End D/A-Wandler für HiFi. 5,8 von 6,0 Punkten im Test der HiFi-IFAs

About Author

Vom HiFi-Virus als Jugendlicher infiziert ist HiFi + HighEnd seither Teil meines Lebens. Forenerprobt, als freier Autor und bei den HiFi-IFAs ist mein Motto: Alles kann nichts muss. Die Freude am HiFi und der Musik zählt.

Comments are closed.