Test: AN Audio „Sound de Couleur“ Kompaktlautsprecher

Kompaktlautsprecher An Audio Sound de Coleur
AN Audio Sound de Coleur. Foto: S. Brochowski

Ein kleiner kompakter Designlautsprecher. Wohndesign ist heute immer wichtiger in der eigenen Räumlichkeit. Das auch immer mehr in der Welt des HiFi- und der High End Landschaften. Die Firma An Audio bringt einen kleinen kompakten Lautsprecher mit dem französischen Namen Sound de Couleur auf den Markt. Die Fragestellung: Passsen Klang, Design und Ästhetik zum HiFi Gedanken? Wir haben uns den kleinen Sound de Couleur von AN Audio zum HiFi IFA Check kommen lassen.

Anschlüsse An Audio Sound de ColeurAuf einem Sideboard aufgestellt, durfte der kleine Sounddesigner zeigen, was er neben einem eher bauhausstylischen Design klanglich drauf hat. Hervorzuheben ist, dass sich die Anschlussterminals für die Lautsprecherkabel hinten unter dem Stoff befinden. Es sind zwar Kabel mit Verlängerung und Bananensteckern angeschlossen, besser fanden wir es jedoch die Lautsprecherkabel direkt mit dem Terminal zu verbinden. Neben Bananas können auch Kabelschuhe verwendet werden. Preislich bewegen wir uns bei 850 Euro das Paar. Von den Systemen bzw. Chassis her befinden sich in der Sound de Coleur ein 150 mm Tieftöner mit Helmholtzresonator sowie eine 25 mm Seidenkalotte. Also ein klassisches Zweiwege-System. Farblich auch in blau und schwarz erhältlich.

Klang

Somit komme ich zum Hören und der Frage, wie Klang und Design fusionieren. Wir verwendeten unsere klassischen Hörreferenzen, um dem Klang dieser Kompakten auf den Grund zu gehen. Jocelin B. Smith, Adriana Kuzerova, Haris Alexiou, wie von uns gewohnt. Riesiges Klangtheather haben wir nicht erwartet.

AN Audio Sound de Coleur Kompaktlautsprecher in blauDoch was da kam, war wahrhaft HiFi. Die Stimmen in der Mitte und eine gut aufgezogene Bühne. Selbst feindynamische Klangattitüden hat dieses Designobjekt drauf. Das Klavier bei “When I need you”, gesungen von Jocelin B. Smith kam angenehm mit perlenden Klavierläufen. Die anmachende Stimme von Jocelin hatte einen schönen Schmelz. Selbst bei dem brachialen Stück “Wheels” von Adriana Kuzerova konnte die Sound de Couleur das einsetzende Orchester bis zu einem gewissen Pegel übersichtlich im Raum präsentieren. Das heißt was.

Die dynamische Entwicklung von “Ja Ena Tango” war für dieses Zweiwege-System auch kein Problem. Ebenso die Emotion der Stimme von Haris Alexiou. Erstaunlich auch die Basstiefe, die einen ein größeres System erwarten läßt. Nicht nur tief, sondern auch in den Laufzeiten nicht hinterher hinkend oder gesoundet aufgeblasen. Gut kontrolliert mit einer gewissen Schwärze. Tonal gut ausbalanciert, sogar emotional den Hörer an die Musik bindend.

Bei weiteren Musikstücken vertieft sich dieser Eindruck. Sie hat Feingeist, bietet Energie bis zu einer gewissen Grenze, räumlich keine Diva, sondern bildet breit ab. Die Chassis sind in keiner Weise ortbar. Und mit der bewussten Aufstellung auf einem Sideboard spielt sie ausgezeichnet. Gibt man ihr mehr Raum in den Rücken, öffnet sich das Klangbild nochmals. Ein paar Spikes oder andere Pucks zwischen Lautsprecher und Sideboard lassen das Ganze noch offener und luftiger klingen.

Fazit

Klang und Design müssen sich nicht ausschließen, was die AN Audio Sound de Couleur deutlich beweist. Es macht Spaß mit ihnen feingliedrige Musik zu hören, und das bei erstaunlichem Bass. Transparent und durchsichtig ist dies ein Lautsprecher für alle, die modernes Design wollen, und dabei musikalisch hören möchten.

 

an audio sound de couleur

Vertrieb:
ALEXANDER NEBEN AUDIO
Hofbachstraße 167
57078 Siegen
www.anaudio.de

Über S. Brochowski (spectralML) 107 Artikel
Lebenskünstler, Musiker, Tonstudio und Mastering. Tolle Menschen, die einen umgeben und gutes Essen sind unabdingbar. Musikliebhaber und High End Verrückter, mit dem Ziel des True Authentic Real Live Hearing - TARLH - der authentischen realen Wiedergabe von Musik. Spezializiert auf High End Tuning.